Obdachlose in Coronazeiten


Die Not der Designer Joyce Untenberger und Manuel Sydow ist groß, denn ihre Agentur ist pleite. Weil aber anderen Menschen noch schlimmeres als ihnen droht, sammeln sie bei Freunden und Nachbarn und bestücken mit Fresspaketen, Isomatten und Kleidung sogenannte Gabenzäune, an denen sich Obdachlose bedienen können. Die AWO hat die Not der Obdachlosen erkannt und ihren „Wärmebus“ zum Gabenzaun geschickt, wo die freiwilligen Helfer täglich warme Suppe verteilten.